Nachrichtenleser Touren Brandenburg

Mode und mehr im Schloss Meyenburg

Frühlingshaften Temperaturen verlangen geradezu nach einem Ausflug in das gemütliche Meyenburg. Bequem mit dem HANS ab Pritzwalk erreichbar, erblicken Erholungssuchende nach einem kurzen Spaziergang den im Jahre 1868 vom Berliner Hofgärtner Fink angelegten Schlosspark, der zu dieser Jahreszeit in prächtigem Grün erstrahlt und zart-blumige Frühlingsdüfte versprüht. Der östliche Abschnitt des Parks wird vom Fluss Stepenitz begrenzt, dessen Lauf übrigens geradewegs zum Stift und Klosterhotel Marienfließ führt. (Vor-)österliche Frühlingsgefühle sind beim flanierenden Durchstreifen des Schlossparks garantiert! Immer wieder fällt der Blick dabei auf das Schlossgebäude, das zwischen dem 14.-20. Jahrhundert als Wohnsitz der Familie von Rohr fungierte. Darin befindet sich heute unter anderem das Modemuseum Schloss Meyenburg, in dem es auf rund 1000 Quadratmetern Kleider, Schuhe und Schmuck aus dem 20. Jahrhundert zu bestaunen gibt. Die Stücke aus der Sammlung von Josefine Edle von Krepl werden hier kunstvoll mithilfe historischer Schneider- und Schaufensterpuppen in Szene gesetzt. Ein Muss für jeden Modefan! 

BesucherInnen, die sich für die Stadtgeschichte Meyenburgs interessieren, sollten sich einen Rundgang durch das Schlossmuseum nicht entgehen lassen. Von Reinhard und Annegret Hahn ins Leben gerufen, präsentiert sich hier die bis in die Zeit des 1. Weltkriegs zurückgehende Lebensgeschichte des Willi Runge, eines echten Meyenburgers. Von seiner Originaluniform bis hin zum Bauantrag seines Elternhauses aus dem Jahre 1911 arbeitet das Museum liebevoll und mit viel Empathie die Lebensgeschichte des jungen Mannes auf. Zahlreiche Dokumente, Gemälde und Erinnerungen rund um die Familie von Rohr, auf die das Gebäude zurückgeht, komplettieren die Ausstellung. 

Bleibt am Ende des Besuchs noch Zeit, so können Literaturbegeisterte die Bibliothek inmitten des Schlosses besichtigen. Im Café des Modemuseums kann man den Tag bei Tee, Kaffee und Kuchen auf stilvolle Weise ausklingen lassen. 

Zurück

2019 Hanseatische Eisenbahn GmbH.