HANS

Die HANS für Sie in der Region unterwegs

Die HANSeatische Eisenbahn GmbH (HANS) steht für Mobilität auf der Schiene und betreibt mehrere Regionalbahnlinien in der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin im Nordwesten Brandenburgs, als auch im südlichen Mecklenburg-Vorpommern sowie in Sachsen-Anhalt. Als regionales Unternehmen stehen wir für den Fortbestand von Personenverkehr im ländlichem Raum und in den Regionen, aus denen wir kommen.

Als regionales Verkehrsunternehmen legen wir den Fokus dahin, wo er wichtig ist. Auf die Fahrgäste in der Region. Wir stärken den Personenverkehr vor allem in strukturschwachen Gegenden. Setzen uns für den Erhalt von bedrohten Bahnstrecken ein. Und erar- beiten mit Städten und Gemeinden Konzepte zum Ausbau vom Öffentlichen Personennahverkehr.

Wir verstehen uns als Unternehmen für unsere Fahrgäste. Unser Bestreben gilt daher, den Wünschen und Anforderungen entlang unserer Strecken gerecht zu werden. Mit dem Erhalt von Kundencentern und dem Einrichten von Fahrkartenschaltern geben wir unseren Fahrgästen den direkten Kontakt zu uns.

Wir streben danach, mehr Strecken in (Ost-)Deutschland zu gewinnen und unser Streckennetz kontinuierlich und gesund wachsen zu lassen. Dafür arbeiten wir eng mit Aufgabenträgern und Gemeinden zusammen, damit passende Verkehrskonzepte gefunden werden.

In Brandenburg werden auf den Regionalbahnlinien 73 und 74 zwischen Neustadt (Dosse), Kyritz, Pritzwalk und Meyenburg vor allem Berufstätige und Schüler befördert. Mit dem durchgehenden Wochenendverkehr und auf der Strecke der Kleinseenbahn in Mecklenburg-Vorpommern werden zudem auch immer mehr Touristen und Tagesgäste angesprochen. In Sachsen-Anhalt beförder die HANS auf der Strecke RB 33 (Stendal - Tangermünde) und auf der RB 34 (Stendal - Rathenow) unter der Woche vorrangig Berufspendler sowie Schüler/innen und an den Wochenenden Touristen.

Unsere Geschäftsführung

Dr. Ralf Böhme, Geschäftsführer

Dr. Ralf Böhme, Geschäftsführer

Dr. Ralf Böhme ist in der DESAG-Gruppe für den Bereich Betrieb – vorrangig den Personenverkehr verantwortlich.

Als ein großer Unterstützer der Bahnliberalisierung kann Dr. Böhme auf jahrelanger Erfahrungen im Bahnbereich, vorrangig im Bereich Schienenpersonennahverkehr, zurückblicken.

Dr. Böhme war u.a. als Geschäftsführer der Prignitzer Eisenbahn GmbH und der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH tätig. Er ist u.a. auch Geschäftsführer der Hanseatischen Eisenbahn GmbH.

Herr Dr. Böhme lebt in einer Lebensgemeinschaft und hat drei Kinder.

Imagebroschüre HANSeatische Eisenbahn